Donnerstag, 4. September 2014

Cerro Burrachio

Liebe Leute,
gestern hatte ich wieder mal einen Telefonanruf vom anderen Ende der Welt und es gibt eine Menge zu berichten.

Die Vier hatten Ihr Lager unterhalb des Cerro Burrachio aufgeschlagen und dort eine Schneehöhle gegraben. Von dort aus haben Sie zunächst einige Erkundungstouren in die Umgebung gestartet.

Am 26.08. um 8:30 war es dann so weit und Robert, Uwe und Paul sind bei super Wetter mit Sicht auf den Riso Patron in die noch unbestiegene SO-Flanke des Cerro Burrachio eingestiegen. Die Ski wurden am Bergschrund zurückgelassen. Das gute Wetter war allerdings nur von sehr kurzer Dauer. Die Route führte in 14 SL bzw. 670 Klettermetern und 70°, stellenweise 80° steilem Eis zum Gipfel (18:30 - 2767m). Sicht war leider gar keine mehr.
Beim Abseilen über die Route haben Sie dann nachts um 2 eine böse Überraschung erlebt: die Ski waren wegen des vielen Neuschnees und der Schneebrettabgänge nicht mehr aufzufinden.
Zunächst wurde die Suche erschöpft aufgegeben und Franz hat die Drei nachts um 3 Uhr noch bekocht.
Der nächste Tag wurde dann exklusiv der Skisuche gewidmet. Ein GPS Punkt vom Depot war zwar vorhanden, aber wegen der Abschattungen relative ungenau. Zum Glück konnten die Ski unter 150cm Neuschnee geborgen werden -- Glück gehabt.


Viele Grüße von den Jungs